Oberösterreichisches Feuerwehrmuseum


Das Feuerwehrmuseum St. Florian ist im barocken Meierhof des Augustiner- Chorherrenstiftes untergebracht. Das Gebäude hat die Form eines doppelten Vierkanters mit gewaltigen Ausmaßen (84 x 71 Meter). Nach seinem Verfall in den 1960er-Jahren wurde der Meierhof wieder instand gesetzt und durch die Entscheidung zur Museumsgründung durch den Verein „Historisches Feuerwehrzeughaus St. Florian“ konnte 1984 das Museum eröffnet werden.


Der Zugang zur Ausstellung erfolgt über einen kleinen Saal, welcher der Stiftsfeuerwehr St. Florian vorbehalten ist. Sie besteht als älteste österreichische Betriebsfeuerwehr seit 1847. Das Museum präsentiert die Entwicklung des Feuerwehrwesens sowohl als technische wie auch als gesellschaftliche Einrichtung. Alte Feuerwehrgeräte wie handbediente Spritzen, pferdebespannte Fahrzeuge, motorisierte Oldtimer sowie persönliche Ausrüstungsgegenstände und Uniformen zeigen die historische Entwicklung des Jagdwesens. Außerdem wird auch auf den aktuellen Stand der Feuerwehrtechnik, des Katastropheneinsatzes, der Brandverhütung und der Feuerwehrindustrie eingegangen.


Der Geschichte des Oö. Feuerwehrverbandes und der Oö. Landes-Feuerwehrschule, die als erste im deutschsprachigen Raum (1927) gegründet wurde, wird ebenfalls Raum gegeben. Für die Feuerwehren der Städte Linz, Wels und Steyr gibt es eigene Ausstellungsbereiche, die stellvertretend für die fast 1000 Feuerwehren unseres Bundeslandes vom Wirken der Feuerwehren und des einzelnen Feuerwehrmannes zum Wohle der Gesellschaft berichten.


WASSERSPRITZERLEBNISWELT - für alle Florianijünger und die es noch werden wollen.

 

Öffnungszeiten:

1. Mai - 31. Oktober: Di - So 10 - 12 und 14 - 17 Uhr
Führungen gegen Voranmeldung

 

OÖ. Feuerwehrmuseum
Stiftstrasse 1
4490 Sankt Florian

Telefon: +43 7224 4219
Fax: +43 7224 5788
E-Mail: fwmuseum.stflorian@aon.at
Web: www.feuerwehrmuseum-stflorian.at